Sa, 28.10.2017 | 20 Uhr | Altes Rathaus
 

Ensemble all'improvviso

Musiksprachen vergangener Epochen aktiv sprechen, sich in musikalischem Vokabular frei ausdrücken, im Ensemble spontan aufeinander reagieren, lebendige Alte Musik kreieren: Das ist das Konzept von all'improvviso. 2009 von Martin Erhardt gegründet, erkundet das Ensemble in variabler Besetzung das facettenreiche Terrain der historischen Improvisation. Dieser Praxis liegt die Überzeugung zugrunde, dass das schriftlich überlieferte Repertoire aus Renaissance und Barock nur einen Teil der damaligen Musikpraxis widerspiegelt. 2014 erschien die CD „Quinta Vox –Madrigale des 16. Jahrhunderts mit Diminutionen von Miyoko Ito & Martin Erhardt“. Eine weitere Spezialität des Ensembles ist das Aufspielen zum historischen Tanz. So tritt all'improvviso beim zehnten Wittenberger Renaissance Musikfestival in Quartettbesetzung mit Barockvioline, Laute, Gambe und Blockflöte auf und bietet nicht nur virtuose Verzierungsduelle, schwungvolle Variationen, traumhafte Melodien und quirlige Rhythmen. Die Musiker von all'improvviso werden damit garantiert auch jedes Tanzbein zum Schwingen bringen. Schließlich ist der Dialog mit den Tänzern jedem Instrumentalisten eine Inspirationsquelle für Spontaneität und Interaktion.

Beispielbild
all'improvviso (c) Martin Erhardt