Fr, 23.10.2020 | 19 Uhr | Schlosskirche

Ensemble 1684 & Gregor Meyer

»Von Wittenberg nach Venedig«

Das 15. Wittenberger Renaissance Musikfestival reist nach Venedig! Zum Auftakt des diesjährigen Festivals laden die Musikerinnen und Musiker des Ensemble 1684 zu einer Reise nach Italien ein und zeigen, wie sehr die protestantische Kirchenmusik von italienischen Komponisten beeinflusst wurde – von katholischen Komponisten, wohlgemerkt! Auch mitteldeutsche Tonkünstler machten sich dereinst auf den beschwerlichen Weg über die Alpen, um die neuen Trends in Venedig, Rom und andernorts zu studieren und für das eigene Schaffen fruchtbar zu machen. Vor allem das einflussreiche Venedig mit dem Markusdom als kirchenmusikalischem Epizentrum, der aufkommenden Oper und den Protagonisten Giovanni Gabrieli und Claudio Monteverdi war ein starker Anziehungspunkt: Hier studierte Heinrich Schütz von 1609 bis 1613 bei Gabrieli und traf auf einer erneuten Reise 1628/29 auch Monteverdi. Johann Rosenmüller, im vogtländischen Oelsnitz geboren, stand nach seiner Ankunft in Leipzig 1640 unter dem prägenden Einfluss des Dresdner Kapellmeisters Heinrich Schütz. Vor allem die konzertanten Formen, die Schütz seinerzeit in Italien kennengelernt hatte, entwickelte Rosenmüller konsequent weiter – und begann spätestens 1645/46 während eines Studienaufenthaltes in Venedig, Elemente der »Seconda Pratica« Claudio Monteverdis in seine Kompositionen zu integrieren. Quasi auf halber Strecke zwischen Wittenberg und Venedig erhielt Adam Rener seine musikalische Prägung: Als Chorknabe in der Kantorei von König Maximilian I. in Innsbruck dürfte er mit den Kompositionstechniken der italienischen Meister früh in Berührung gekommen sein. 1507 übernahm er die Leitung der Hofkapelle von Friedrich dem Weisen – und legte, nicht zuletzt dank seines Eleganz und Klangschönheit verbindenden Stils, den Grundstein dafür, dass sich der kursächsische Hof zu einem wichtigen Zentrum der Kirchenmusik entwickeln konnte, das in seiner Bedeutung jenem in der italienischen Lagunenstadt durchaus ebenbürtig war.

Biografie | Ensemble 1684 & Gregor Meyer

Tickets: 25,00 € | Ermäßigt: 20,00 €

Ticket-Hotline: +49 (0)3491.419260

Online-Tickets können Sie hier erwerben.

Ensemble 1684 (c) Heiko Preller
Ensemble 1684 (c) Heiko Preller