Mo, 28.10.2019 | 19 Uhr | Lutherhaus

Konzert
Ala Aurea

»Rose van Jhericho«

Das Liederbuch der Anna von Köln

Maria Jonas | Gesang und Konzeption
Lucia Mense | Mittelalterliche Block- und Traversflöten
Susanne Ansorg | Fidel

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts bildete sich im Zuge des allgemeinen religiösen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufbruchs eine religiöse Lebensform heraus, die eine Alternative zum Klosterleben darstellte: Auf sogenannten Beginenhöfen führten Frauen aller Stände – Jungfrauen, Ehefrauen und Witwen – allein oder in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten ein gottgefälliges Leben in Armut und Keuschheit. Die beginische Lebensform fiel aus dem Gewohnten heraus, und da sie weder eindeutig religiös noch eindeutig weltlich erschien, hatten bereits die Zeitgenossen ihre Schwierigkeiten damit, sie einzuordnen. Gleichwohl lebten diese Frauen ein klosterähnliches Leben. Sie existierten in freiwilliger Armut, halfen den Ärmsten der Armen durch Suppenküchen, Handarbeiten und karitative Werke aller Art. Musik gehört auch hier zum Alltag: Fromme Lieder sangen die Beginen in ihren Näh- und Spinnstuben. Hier wurde das alte Liedgut mit seinen Melodien gepflegt, die teilweise aus dem zwölften Jahrhundert stammen. Auf diese Weise wurden viele alte Gesänge überliefert, die ohne die Kultur der Beginen verloren wären.

Eine der wichtigsten Quelle für Musik der Beginen ist heute das »Liederbuch der Anna von Köln«: klein, schmucklos, mit ungeübter Hand geschrieben und gedacht für den täglichen Gebrauch durch eine gewisse Anna von Köln. Diese lebte um 1500 und gehörte einer vermutlich niederrheinischen Beginen-Gemeinschaft an. Das Liederbuch enthält 82 geistliche Lieder auf Latein und Deutsch, fast ein Drittel davon mit einer Melodie versehen. Vielfach handelt es sich um Kontrafakturen: allgemein geläufige Lieder, oft von sehr weltlichem Inhalt, werden unbefangen der religiösen Welt anverwandelt und dabei die Liebes- schon mal zur Sündenklage. Volkstümliches Singen und städtische Lyrik wirken zusammen in diesem reichsten Zeugnis vom Musikleben auf einem mittelalterlichen Beginenhof. Im Konzert mit dem Trio Ala Aurea lebt es als Hommage an ein altes, fast vergessenes Liedgut auf.

Ensemblebiografie | Ala Aurea

Tickets: 20,00 € | ermäßigt: 15,00 €

Ticket-Hotline: +49 3491.419260

Online-Reservierung: www.reservix.de