So, 28.10.2018 | 19 Uhr | Altes Rathaus

Konzert

Wittenberger Hofkapelle

»Ein Land jenseits von Lärm und Tod«

Liebeslieder des 17. Jahrhunderts

Mit der Renaissance in Italien beginnt die Erfolgsgeschichte des poetischen Traumlandes »Arkadien«. Naturverbundenheit, Landschaften von idealer Schönheit, bukolische Idylle und Orte mystisch-mythischen Seins verbinden sich mit Geschichten von irdischem und göttlichem Liebeszauber. Wann immer Städte und Länder in Kriege verwickelt sind, gibt es auch Fluchtpunkte, die frei von Kampf und Mord sind. In Zeiten von Chaos und Tod üben sie eine geradezu »arkadische« Anziehung aus, unrealistisch und verklärt. So wie heute Europa für viele Menschen aus dem Nahen Osten und aus Afrika die Rolle dieses überhöhten »Arkadien« übernimmt, gibt es auch schon während des Dreißigjährigen Krieges Orte der Zuflucht: Im Norden kann sich Danzig die Selbstständigkeit bewahren, verhält sich politisch geschickt und entwickelt sich zu einem Anziehungspunkt für Wissenschaftler und Künstler. Im Süden lockt Italien als »Land, wo die Zitronen blühen«, als ein Ort der Sehnsucht. Die Renaissance katapultiert die italienischen Städte und Regionen an die Spitze von Kunst, Musik und Architektur. Nun denn: Die Wittenberger Hofkapelle lässt ihr Publikum an diesem Abend eintauchen in die amouröse Welt der italienischen und deutschen Musik und Lyrik. Damals wie heute ist das Arkadien der Renaissance und des Barock eine »Auszeit« im Kopf, eine Idee von Ruhe und Natur, Liebe und Hingabe. Als Einladung möchten die Musikerinnen und Musiker der Wittenberger Hofkapelle ihr Programm mit Musik von Andrea Falconieri, Claudio Monteverdi, Heinrich Albert, Thomas Selle und vielen anderen durchaus verstanden wissen: eine Einladung zur Auszeit von Lärm und Stress im Alltag. Also auf nach Arkadien! Nur kurz!

Ensemblebiografie | Wittenberger Hofkapelle

 

Tickets: 20,00 € | ermäßigt: 15,00 €

Ticket-Hotline: +49 3491.419260

Online-Reservierung: www.reservix.de

 

Wittenberger Hofkapelle (c) Oliver Grimm