Fr, 27.10.2017 | 19 Uhr | Stadthaus

Musiktheater

I Confidenti Potsdam

»Dolcissima Speranza«

 

Auf geht´s! Zu einer abenteuerlichen szenisch-musikalischen Reise von Wittenberg über Torgau nach Dresden und Venedig, wo um 1600 eine neue Ära der Musik entstand, lädt das Musiktheaterensemble I Confidenti ein. Protagonist der Inszenierung »Dolcissima Speranza« ist Christoffel, genannt Simlex: ein Kind des Krieges und der Unruhe, halb Landsknecht, halb Possenreißer, ein mit allen Wassern gewaschener Hansdampf in allen Gassen – schon Überleben ist in dieser Zeit ein Kunststück. Nun aber kommt er als Suchender daher. Musik, die heilen kann, ist sein Ziel. Ihn? Die Welt? Seine Ohren, die schon am Ertauben waren ob des Kriegsgeschreis und Schlachtenlärms, sehnen sich nach Klängen der Hoffnung, des Trostes und der Liebe, denn Heerpauken und schrille Trompeten kann er nicht mehr hören…

Luthers Reformation führte zu erbitterten Glaubenskriegen, zu Not und Elend in vielen Teilen Europas. Doch auch in jenen finsteren Zeiten wurde gespielt und gesungen – nicht nur von finsteren Zeiten! Die Gestalt des Christoffel verbindet Tragik mit Komik, Wirklichkeitssinn mit der unstillbaren Sehnsucht nach einer besseren Welt. Die Hauptfigur in »Dolcissima Speranza« sucht nach Frieden in der Musik und begegnet neben Luthers Liedern und der in Wittenberg entstandenen Musik auch Werken anderer Meister, die in Zeiten der Gräuel und des Krieges zeitlose Musik des Friedens komponierten: Heinrich Schütz in Deutschland, Claudio Monteverdi in Italien. Das Publikum erlebt eine Performance aus Musik und Theater nach einem Libretto von Waldtraut Lewin, mit Maskenspiel, Chören, virtuosen Ensembles, expressivem Sologesang und Instrumentalmusik von Martin Luther, Johann Walter, Michael Praetorius, Heinrich Schütz, Andreas Hammerschmidt, Giovanni Gabrieli, Barbara Strozzi und Claudio Monteverdi. Vorhang auf für ein Mysterienspiel um die Hoffnungskraft der Musik!

Waldtraut Lewin (Libretto) | Jürgen Hinz (Inszenierung) | Daniel Trumbull (Musikalische Leitung) | Bernd Guggenberger (Bühnenbild) | Christine Jaschinsky (Kostüme und Masken)

Junges Barockorchester Berlin, Musikschule der Hofkapelle Wittenberg, Schülerinnen und Schüler des Luther-Melanchthon-Gymnasiums Wittenberg, Gruppe Dunkelblut 

 

Ensemblebiografie |I Confidenti Potsdam

 

Tickets: 20,00 € | ermäßigt: 15,00 €
Telefonische Kartenreservierung: +49 (0)3491.459620

I Confidenti Potsdam (c) Achim Sommer