Sa, 28.10.2017 | 15 Uhr | Schlosskirche

Konzert

The Muses' Fellows

Julla von Landsberg & Sönke Tams Freier

Monika Mandelartz

 

»Jetzt noch leuchtet die Sonne mit goldenem Schein«

Alte und neue Musik aus Hamburg

 

Bei The Muses’ Fellows spielen Schüler und professionelle Musiker gemeinsam. Einer der Grundsätze dieser Hamburger Formation, ursprünglich ein Ensemble für Alte Musik, geht auf die Tatsache zurück, dass in früheren Zeiten Musiker vielfach bereits in jungen Jahren und nicht erst als fertig ausgebildete Künstler auf professionellem Niveau und zur Freude des Publikums musizierten. The Muses’ Fellows bringen eigene Kompositionen mit nach Wittenberg – auch dies ein Gedanke, der in der Beschäftigung mit der historischen Aufführungspraxis entstand, denn barocke Festmusiken wurden dereinst stets zu ihrem speziellen Anlass komponiert. Davon ausgehend präsentiert das Ensemble zur Feier des Reformationsjubiläums in Wittenberg seine ganz persönliche Musik. The Muses’ Fellows spielen auf historischen Instrumenten, die sie auf Grund der zahlreichen Klangfarben bevorzugen. Wie in der Alten Musik bleibt auch in den Aufführungen von The Muses’ Fellows viel Raum für Improvisation.

Das Aufspüren alter Quellen verfolgen die jungen Ensemblemitglieder als hochinteressanten Vorgang im Rahmen ihrer Tätigkeit und erleben manchen Fund ihrer Leiterin Monika Mandelartz als spannende Detektivgeschichte. So hat Mandelartz in den Sätzen des ersten Hamburgischen Kirchenmusikers Thomas Selle – er lebte von 1599 bis 1663 – einige Lutherchoräle wiederentdeckt. Diese Choräle, die bislang unbeachtet in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg lagen, erfahren in Wittenberg durch The Muses’ Fellows ihre Wiederaufführung und stehen im Programm neben den Eigenkompositionen der Musikerinnen und Musiker.

 

Biografien | The Muses' Fellows

 

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

The Muses' Fellows