Katholische Kirche

Mit Beginn des 19. Jahrhunderts kamen immer mehr Katholiken nach Wittenberg. Sie erwarben 1858 das alte Pfarrhaus und ließen die Kirche im neugotischen Stil erbauen. Konsekriert wurde der Bau 1872 von Bischof Konrad Martin. Von 1945 bis 1947 gab es in Wittenberg einen weiteren großen Zustrom von Katholiken. Er ließ die Kirchgemeinde auf knapp 20.000 Gläubige ansteigen. Heute zählt die katholische Gemeinde Wittenbergs nur noch etwa 2.000 Mitglieder. Die Gemeinde gehört mittlerweile zum Bistum Magdeburg. Dabei ist das Verhältnis der evangelisch und der katholisch Gläubigen der Stadt geprägt durch zahlreiche gemeinsame Feiern. Symbol der Begegnung von Christen unterschiedlicher Konfession ist das neun Meter hohe Kreuz aus Edelstahl, das im Jahr 2000 auf dem Apollensberg bei Wittenberg geweiht wurde.

Adresse: Mauerstraße 14, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Beispielbild
Katholische Kirche Wittenberg (c) WittenbergKultur e.V.

Konzerte in der Katholischen Kirche:

Di, 24.10. | 19 Uhr | Vokalensemble Voca Me 

Di, 31.10. | 15 & 17 Uhr | Lorenz Duftschmid & Rolf Lislevand