Sa, 28.10.2017 | 10-18 Uhr

 

Historischer Tanz I – Die Tänze des abendlichen Balls | Mark Frenzel

Dieser Kurs ist auf das tänzerische Repertoire des abendlichen Renaissancetanzballes ausgerichtet. Der Unterricht ist so angelegt, dass er auch für im historischen Tanz Ungeübte geeignet ist. Erarbeitet werden überwiegend Gassentänze für beliebig viele Paare sowie Tänze für wenige Paare aus dem Tanzbuch »The English Dancing Master« des Verlegers John Playford, das im englischen Frühbarock sehr populär war. Wer nicht bereits viele dieser Tänze kennt, sollte diesen Kurs belegen, um am Abend oft und entspannt mittanzen zu können.

Der Kurs erstreckt sich über einen ganzen Tag. Jeder kann, muss aber nicht alle Inhalte des Workshops mittanzen. Abends beim Ball werden alle Tänze noch einmal kurz vorgeführt, so dass jeder entscheiden kann, ob er diesen Tanz mittanzen oder auslassen möchte.

Die Liste der für den Ball vorgesehenen Tänze ist auf der Seite des Renaissancetanzballes spätestens ab etwa Anfang Oktober 2017 zu finden. Einen Überblick über verschiedene historische Tanzrichtungen von der Renaissance bis zum Frühbarock mit den entsprechenden Choreografien gibt es auf der Internetseite www.schlossdantz.net. Dort findet man unter dem Menüpunkt »Choreografien« auch die Beschreibungen zu den Tänzen des aktuellen Wittenberger Tanzballs.

Beim Tanzkurs sollten leichte Schuhe und bequeme Kleidung getragen werden. Versierten historischen Tänzern, die sich eingehender mit der Theorie und der Praxis des Renaissancetanzes beschäftigen möchten, sei der Kurs »Historischer Tanz für Fortgeschrittene« unter Leitung von Mareike Greb empfohlen.

Kosten: 35,00 €

Informationen zu Ablauf und Anmeldung hier

 

Biografie Mark Frenzel

Seit Anfang der 90er Jahre begeistert sich Mark Frenzel für die höfischen Tänze von Renaissance bis Frühbarock. Parallel zu seiner Tätigkeit als promovierter Ökologe am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Halle/Saale widmet sich Frenzel in seiner Freizeit seit vielen Jahren intensiv dem historischen Tanz.

Er gründete 1991 seine erste Tanzgruppe in Bayreuth und gibt in Halle/Saale laufend Kurse, die die Tänze von der Renaissance bis zum Frühbarock aus Italien, Frankreich, England und Spanien zum Inhalt haben. Aus diesen Tanzgruppen entstanden die Formationen Spettacolo Cortigiano (Bayreuth) und SchlossDantz (Halle). Außerdem betreibt er die Internetseite www.schlossdantz.net, wo unter anderem alle Choreografien aus dem Repertoire von Schlossdantz zu finden sind.

Eine zentrale Aktivität der Tanzgruppe SchlossDantz ist neben Aufführungen zu öffentlichen wie privaten Anlässen die Ausrichtung des Playford-Balles in Halle an der Saale, der als Gesamtkunstwerk mit Tanz, Musik, Theater und historischen Leckereien seit 2004 stattfindet und Teilnehmer aus ganz Deutschland anzieht. Seine tänzerischen Inspirationen erhält Mark Frenzel in Tanzkursen in Deutschland und Italien bei verschiedenen Dozenten, unter anderem bei Lieven Baert, Markus Lehner, Kaj Sylegard, Gloria Giordano und Veronique Daniels.

Mark Frenzel, Tanzkurs
Mark Frenzel