Sa, 2.11.2019 | 20 Uhr | Altes Rathaus

The Playfords

The Playfords stehen für authentische und innovative Interpretationen von Tanzmusik aus Renaissance und Frühbarock. Auf historischen Instrumenten spielen sie Alte Musik in eigenen Arrangements, die aus spontanen Improvisationen entstehen. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit Tanzmeistern, reichhaltige Bühnenpraxis sowie Erfahrungen im Umgang mit anderen musikalischen Genres geben diesem »Early Music Folk« seine besondere Würze.

Inspiriert durch »The English Dancing Master« von John und Henry Playford, wurde das fünfköpfige Ensemble 2001 in Weimar gegründet. In dieser 1651 erstmals erschienenen berühmten Sammlung sind bekannte Melodien der Zeit mit passenden Tanzanweisungen notiert. Harmonien, Basslinien und Variationen wurden von den Musikern improvisiert, individuelle Vorlieben und Kreativität prägten die Musik. The Playfords stellen sich dieser Herausforderung und diesen kreativen Traditionen mit ihrer typischen spielerischen Herangehensweise. Augenzwinkernde Bezüge zu aktueller Musik sind unvermeidlich: Die Jamsessions mit Alter Musik und das jährlich in Weimar stattfindende Festival »Playground« des Ensembles genießen Kult-Status.

The Playfords konzertierten seit 2005 unter anderem beim »Festival Oude Muziek« in Utrecht, bei der Staufener Musikwoche, beim MDR-Musiksommer und beim Heinrich Schütz Musikfest, bei den Blockflötenfesttagen Stockstadt, im Gewandhaus Leipzig, in der Philharmonie Berlin und auf Einladung des Goethe-Instituts auch in Weißrussland. Bei der Expo 2015 vertrat das Ensemble das Bundesland Thüringen in Mailand.

The Playfords (c) Guido Werner