Sa, 21.10.2017 | 14 Uhr bis Mi, 25.10.2017 | 14 Uhr  

 

Viola da Gamba | Holger Faust-Peters

Im Consortspiel erarbeiten die Teilnehmer dieses Kurses Werke verschiedener Komponisten. Workshopleiter Holger Faust-Peters legt dabei auch Wert auf die Analyse musikalischer Strukturen und die Entwicklung des gemeinsamen Klangs. Dabei helfen kurze Technik-Übungen, die täglich ausgeführt werden.

Im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit steht die Musik der Renaissance mit all ihren Facetten. Eine besondere Rolle spielen die Notensammlungen aus Wittenberg. Im Rahmen der Kooperation mit dem Blockflötenkurs von Lucia Mense wird von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus beiden Workshops ein Werk gemeinsam einstudiert.

Besonderen Wert legt Dozent Holger Faust-Peters auf eine freundliche Kursatmosphäre, in der sich die Freude an der Musik und am Zusammenspiel vermittelt. An insgesamt fünf Tagen ist ausreichend Zeit eingeplant, um sich der Musik von vielen Seiten zu nähern und sie so umfassend wie möglich zu verstehen.


Kosten: 220,00 €

Informationen zu Ablauf und Anmeldung hier

 

Biografie Holger Faust-Peters

Holger Faust-Peters studierte Violoncello an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und anschließend Viola da Gamba bei Hermann Hickethier in Münster und bei Paolo Pandolfo in Basel. Sein spezielles Interesse für Frühe Musik und Mittelalter-Fidel führte ihn außerdem zum Studium bei Maurice van Lieshout und Randall Cook. 2000 war Holger Faust-Peters Preisträger beim zweiten Internationalen Bach-Abel-Wettbewerb für Viola da Gamba in Köthen. Holger Faust-Peters konzertiert regelmäßig mit den Ensembles gemini und Fortuna Canta. Im Bereich der Barockmusik arbeitet er seit vielen Jahren mit der aus Estland stammenden Cembalistin Irén Lill im Ensemble focus baroque zusammen. Holger Faust-Peters ist Leiter des Altenberger Herbstkurses für Alte Musik sowie zahlreicher Kurse für Gambenconsort. Beim Wittenberger Renaissance Musikfestival wirkt er seit 2006 als Dozent mit.

Mathias Kunzler, Fechtkurs
Holger Faust-Peters