17. Wittenberger Renaissance Musikfestival vom 16. bis 25.09.22

„Mythen und Märchen“ mit Grazer Barockensemble Ārt House 17, Hille Perl, Corinna Harfouch, Emma Kirkby u.v.a.

Vorverkauf für alle Konzerte gestartet

Erstmals findet das 17. Wittenberger Renaissance Musikfestival im spätsommerlichen Flair statt und rückt auf den 16. bis 25. September vor. Es wird märchenhaft: Unter dem Motto „Mythen & Märchen“ werden Geschichten und Lieder aus Italien, der Antike und dem Orient erzählt. Der Vorverkauf beginnt am 1. Juni.

Zur Festivaleröffnung am 16. und 17. September wird es zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals eine Barockoper als Open-Air-Theater geben. Das berühmte Grazer Barockensemble Ārt House 17 verknüpft in der heiteren Oper „Der Scharlatan – Il Ciarlatano“ von Giovanni Battista Pergolesi bunte Elemente des Straßentheaters mit der Commedia dell´arte.

Im Laufe der Festivalwoche wartet in den insgesamt 13 Konzerten an historischen Orten die 17. Ausgabe des Wittenberger Renaissance Musikfestivals mit vielen bekannten Namen auf. Die britische Sopranistin Emma Kirby wird gemeinsam mit der Gambistin Hille Perl im Konzert „Cybid & Psyche“ am 18. September Lieder von John Dowland bis Thomas Hume über die große antike Liebesgeschichte „Amor & Psyche“ singen. Zu den zwei berufenen Expertinnen der Alten Musik gesellen sich an diesem Konzertnachmittag Schülerinnen und Schüler im Gambenconsort – Vielfalt und Klangfarbenreichtum sind garantiert! Ein musikalisch-literarisches Panorama von Italien um 1450 präsentiert Ensemble Semperviva im Konzert „Klatsch, Klerus und Kloaken“ am 19. September im Lutherhaus. „Von bösen Teufeln, vornehmen Herrschern und frechen Dieben“ ist am 20. September die Rede in der Musikalischen Lesung mit Dr. Stefan Rhein und Festivalleiter Thomas Höhne an der Laute. Philipp Melanchthon galt als großer Geschichtenerzähler. Es gab keine Vorlesung, keine Rede ohne Anekdoten. Am Donnerstag, 22. September geht es weiter mit Improvisationen in traditionellen Musizierstilen und Liebes-, Schlaf-, Tanz- und Trinkliedern aus dem Nahen und Mittleren Osten. Im Konzert „Tausendundein Klang“ spielt das Ensemble Duo do-nawā, ergänzt durch uralte Mythen und Texte der persischen Dichter Rumi und Hāfez, in der Originalsprache und in Deutsch rezitiert von der Schauspielerin Niloofar Bijanzadeh.

Zwei weitere Höhepunkte des diesjährigen Festivals erwarten das Publikum am zweiten Festival-Wochenende. Am 23. September liest TV-Schauspielerin Corinna Harfouch eine „fast“ lustige Historie aus der europäischen Renaissance, „Die Schön Magelona“, musikalisch begleitet von Julla von Landsberg (Sopran), Elisabeth Seitz (Salterio), Johanna Seitz (Harfe), Stephan Rath, Stefan Maass (Laute). Am Sonntag, 25. September endet das Hauptfestival mit Ensemble Oni Wytars, die Legenden, Magie und Liebe in der Musik zur Zeit der „Geschichte der Geschichten“ spielen. Im Abschlusskonzert „Pentameron“ geht es um die bedeutendste Sammlung von Geschichten und Volkslegenden aller Zeiten: der „Pentamerone“. Das Publikum wird hineingezogen in einen Schatz aus Geschichten und Liedern über tragische Figuren, die davon träumen, aus der Armut zu Reichtum zu kommen, von der Hässlichkeit zur Schönheit, von der Einsamkeit zur Liebe.

All diese Kammermusiksolisten werden mit vielen weiteren Alte-Musik-Spezialisten erneut die beliebten Workshops anbieten, für die man sich über die Website anmelden kann. Am Samstag 24. September werden Tanz-Workshops angeboten um beim beliebten Historischen Tanzball am Abend des 24. September zur Musik von The Playfords vergnüglich das Tanzbein schwingen zu können.

Für die Workshop-Teilnehmenden aus verschiedenen Regionen Deutschlands und Europas suchen die Organisatoren vor allem für das zweite Festivalwochenende vom 23. bis 25. September nach privaten Übernachtungsmöglichkeiten. „Die Sängerakademie in Torgau hat damit wunderbare Erfahrungen gemacht und wir hoffen, dass die Wittenberger ebenso gastfreundlich reagieren,“ so Festivalleiter Thomas Höhne. Für die Gastgeberinnen und Gastgeber winken Freikarten für ausgewählte Konzerte des Festivals.

Kontakt für interessierte Gastgeberinnen und Gastgeber eines Privatquartiers für die Workshop-Teilnehmenden vom 16. bis 25. September 2022:

Email: info@wittenberger-renaissancemusik.de

Telefon: 0172- 3237365

Ab dem 27. August stimmen samstäglich Prélude-Konzerte auf das Festival ein. Die Festivalmacher selbst, Thomas Höhne (Laute, Gitarre) und Gesine Friedrich (Gambe, Harfe) eröffnen den Reigen mit einer spannenden Zeitreise von Renaissance bis zum Popsong um 17 Uhr im Cranachhof. Eine Woche später spielt am 3. September das junge Ensemble La Sprezzatura der Musikschule Leipzig »Johann Sebastian Bach« das Konzert „In te, Domine, speravi – Dir, o Herr, gilt all mein Hoffen“ um 19 Uhr in der Schlosskirche. Ein weiteres Nachwuchskonzert „Jugend überrascht!“ folgt am Samstag, 10. September, 19 Uhr in der Schlosskirche. Einer der großen Spontanerfolge des Wittenberger Renaissance Musikfestivals entstand aus der engagierten Zusammenarbeit zweier Jugendensembles unter denkbar schwierigen Vorzeichen. Vom Abschlusskonzert des Festivaljahrgangs 2020 in der Wittenberger Schlosskirche, gestaltet vom Praetorius Consort Wittenberg und dem Renaissance Ensemble Süssato der Kreismusikschule Teltow-Fläming, spricht das Publikum noch heute voller Begeisterung!

Rundum den Reformationstag wird das 17. Wittenberger Renaissance Musikfestival ebenfalls präsent sein. Mit einem großen Festkonzert am 29. Oktober 19 Uhr begeht die Wittenberger Hofkapelle den 350. Todestag von Heinrich Schütz, der „Vater der deutschen Musik“. Die Wittenberger Hofkapelle widmet sich seinem Werk mit zwei Sopranen, Gamben, Lauten und Orgel und kombiniert die „Kleinen Geistlichen Konzerte“ mit Instrumentalmusik italienischer Zeitgenossen, darunter Tomaso Cecchino und Andrea Falconieri. Den Tag zuvor musiziert das Trio Petrucci am 28. Oktober 19 Uhr im Konzert „Von Herz zu Herz“ Chansons und Überraschungen aus dem 15. Jahrhundert. Am Vorabend des Reformationstags, Sonntag, 30. Oktober 20 Uhr gibt es „Ballgeflüster mit Barbara Cranach und Katharina von Bora“ in „Die Nacht davor“ mit den Schauspielerinnen Silke Wallenstein und Barbara Fressner, musikalisch begleitet von der Wittenberger Hofkapelle.



Terminübersicht zum 17. Wittenberger Renaissance Musikfestival

Prélude des Wittenberger Renaissance Musikfestivals

Sa 27.08.2022 |17 Uhr | Cranachhof, Markt 4
Saitenzauber
Musikalische Zeitreise von Renaissance bis Pop
Thomas Höhne – Lauten, Gitarre | Gesine Friedrich – Harfe, Gamben

Sa 03.09.2022 |19 Uhr | Schlosskirche
In te, Domine, speravi – Dir, o Herr, gilt all mein Hoffen
Alte Musik für junge Leute
Ensemble La Sprezzatura der Musikschule Leipzig »Johann Sebastian Bach«

Sa 10.09.2022 |19 Uhr | Schlosskirche
Jugend überrascht!
Alte Musik, frisch aus dem Hut gezaubert
Praetorius Consort Wittenberg | Renaissance Ensemble Süssato der Kreismusikschule Teltow-Fläming

17. Wittenberger Renaissance Musikfestival

Fr 16.09.2022 | 19 Uhr | Hof Stadthaus (Schlechtwetteralternative Stadthaus)
Der Scharlatan – Il Ciarlatano
Barockoper von Giovanni Battista Pergolesi
Grazer Barockensemble Ārt House 17

Sa 17.09.2022 | 15 Uhr | Start Schlosskirche
Musikalischer Stadtspaziergang
Konzerte an historischen Orten
Praetorius Consort Wittenberg | Wittenberger Hofkapelle & Gäste

Sa 17.09.2022 | 19 Uhr | Hof Stadthaus (Schlechtwetteralternative Stadthaus)
Der Scharlatan – Il Ciarlatano
Barockoper von Giovanni Battista Pergolesi
Grazer Barockensemble Ārt House 17

So 18.09.2022 | 17 Uhr | Altes Rathaus
Cupid & Psyche
Eine musikalische Liebesgeschichte mit Happy End
Emma Kirkby – Gesang | Hille Perl – Viola da Gamba | Gambenconsort

Mo 19.09.2022 | 19 Uhr | Refektorium Lutherhaus
Klatsch, Klerus und Kloaken
Ein musikalisch-literarisches Panorama aus Italien um 1450
Ensemble Semperviva

Terminübersicht zum 17. Wittenberger Renaissance Musikfestival

Di 20.09.2022| 19 Uhr | Melanchthongarten (Schlechtwetteralternative Refektorium Lutherhaus)
Von bösen Teufeln, vornehmen Herrschern und frechen Dieben
Philipp Melanchthon als Geschichtenerzähler
Musikalische Lesung mit Dr. Stefan Rhein | Thomas Höhne – Laute

Do 22.09.2022 | 19 Uhr | Klosterkirche
Tausendundein Klang
Musik aus dem Nahen und Mittleren Osten
Duo do-nawā & Niloofar Bijanzadeh

Fr 23.09.2022| 19 Uhr | Altes Rathaus
Die Schön Magelona
Eine fast lustige Historie aus der europäischen Renaissance
Ensemble Saitenweisen | Corinna Harfouch – Lesung

Sa 24.09.2022 | 20 Uhr | Schlosskirche
Historischer Tanzball
Ein rauschendes Tanzvergnügen mit The Playfords

So 25.09.2022 | 17 Uhr | Schlosskirche
Pentameron
Legenden, Magie und Liebe in der Musik zur Zeit der »Geschichte der Geschichten
Ensemble Oni Wytars

Zugabe des Wittenberger Renaissance Musikfestivals

Fr 28.10.2022 | 19 Uhr | Refektorium Lutherhaus
Von Herz zu Herz
Chansons und Überraschungen aus dem 15. Jahrhundert
Trio Petrucci

Sa, 29.10.2022 | 19 Uhr | Schlosskirche
Verleih uns Frieden gnädiglich
Festkonzert zum 350. Todestag von Heinrich Schütz
Wittenberger Hofkapelle

S0, 30.10.2022 | 20 Uhr | Lutherhaus
»Ballgeflüster mit Barbara Cranach und Katharina von Bora«
Die Nacht davor
Wittenberger Hofkapelle | Silke Wallstein & Barbara Fressner – Schauspiel



Download von Bildmaterial für Presse und Medien

nach oben