Grußwort von Dr. Reiner Haseloff

 

In diesem Jahr jährt sich zum 500. Mal der Beginn der Reformation. Wittenberg war das unbestrittene Zentrum der innerkirchlichen Erneuerungsbewegung. Martin Luthers Bedeutung reicht freilich weit über den protestantischen und theologischen Wirkungsbereich hinaus. Die von ihm ausgegangene Reformation erfasste nahezu alle Bereiche der Gesellschaft. Die Reformation hat unsere moderne Lebenswelt stark und nachhaltig geprägt.

Die Reformation wirkte auch auf und durch die Musik. Martin Luther schätzte die Musik als Geschenk und Lobpreis Gottes. Er war der Begründer des evangelischen Gemeindegesangs, der für die Verbreitung des neuen Glaubens so wichtig wurde. Luthers wirkungsmächtigstes Lied »Ein feste Burg ist unser Gott« galt späteren Generationen als »Marseillaise der Reformation«.

Es gibt also viele gute Gründe, das diesjährige Wittenberger Renaissance Musikfestival Martin Luther und der Musik zu widmen. Das Festival ist ein wichtiger Beitrag zum Reformationsjubiläum, denn es erinnert im Vergangenen an das Gegenwärtige und im Gegenwärtigen an das Vergangene. Ich wünsche dem 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival einen großen Zuspruch und eine breite überregionale Ausstrahlung. Alle Künstlerinnen, Künstler und Gäste heiße ich herzlich willkommen in der Lutherstadt Wittenberg.

Dr. Reiner Haseloff

Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmherr des Wittenberger Renaissance Musikfestivals

Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt)
Dr. Reiner Haseloff (c) Andreas Lander

Grußwort von Thomas Höhne

Liebe Musikfreunde, liebe Wittenbergerinnen und Wittenberger, liebe Besucherinnen und Besucher,

in diesem Jahr findet unser Wittenberger Renaissance Musikfestival zum zwölften Mal statt. Unfassbar lang nimmt sich daneben die 500-jährige Reformationsgeschichte aus, die seit Jahresbeginn von Millionen Menschen auf der ganzen Welt begangen wird. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Musikfest von Anfang an fester Bestandteil der Vorbereitungen auf das Reformationsjubiläum war, das auch der Lutherstadt Wittenberg weltweite Aufmerksamkeit sichert.

Besonders stolz sind wir auf unsere Jugendarbeit, seit Anbeginn eine tragende Säule beim Wittenberger Renaissance Musikfestival. Wir bieten Kindern und Jugendlichen nicht nur ein Podium, sondern auch die Möglichkeit, sich in unseren Workshops und Konzerten inspirieren zu lassen. Wie in den Vorjahren werden uns im neuen Festivalprogramm die Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius aus Leipzig und das Praetorius Consort Wittenberg mit ihrem Können erfreuen. Erstmals dürfen wir den Kinderchor der Oper Leipzig und das Ensemble The Muses' Fellows aus Hamburg begrüßen.

Wie feiern Sie selbst eigentlich Ihre Feste? Mit Freunden? Mit Musik? Dann befinden Sie sich bei uns in bester Gesellschaft! In den Workshops und Konzerten des 12. Wittenberger Renaissance Musikfestivals erleben Sie großartige Musikerinnen und Musiker, die unsere Veranstaltungsreihe teilweise schon seit vielen Jahren mit ihrer Kunst bereichern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit renommierten Künstlern wie Lorenz Duftschmid, Rolf Lislevand und Julla von Landsberg. Hören Sie grandiose Ensembles wie die lautten compagney und das Calmus Ensemble Leipzig, entdecken Sie Formationen wie das B-Five Recorder Consort, VocaMe und I Confidenti aus Potsdam. Versäumen Sie auf keinen Fall das Abschlusskonzert mit Valparaiso University Chorale und dem Leipziger Barockorchester. Lassen Sie uns das Reformationsjubiläum feiern als ein rauschendes Fest der Töne, des Glaubens und der Verständigung über Religionen und Grenzen hinweg.

Auch beim 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival wollen wir, die Mitglieder der Wittenberger Hofkapelle, Sie herzlich einladen, die Musik der Lutherzeit mit allen Sinnen zu erleben. Lassen Sie sich verzaubern vom Klang der Reformation. Musizieren, singen und tanzen Sie mit uns. Seien Sie mit uns gemeinsam gute Gastgeber für Künstler und Besucher aus der ganzen Welt. Und vergessen Sie nicht, Ihre Freunde mitzubringen!

Ihr Thomas Höhne

Künstlerischer Leiter des Wittenberger Renaissance Musikfestivals

omas Höhne (Künstlerischer Leiter des Festivals) (c) Nils Bröer
Thomas Höhne (c) Nils Bröer