Wandelkonzerte an historischen Orten der Lutherstadt

17. September, 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosskirche

Wittenberg mit offenen Augen und Ohren neu entdecken!

Auch das 17. Wittenberger Renaissance Musikfestival lädt zu einem musikalischen Streifzug an die Originalschauplätze der Reformation ein und bietet außergewöhnliche Hörerlebnisse an repräsentativen Orten.

Im Anschluss an eine kurze Eröffnungsmusik in der Wittenberger Schlosskirche können Interessierte am musikalischen Stadtspaziergang teilnehmen.

An geschichtlich markanten Stationen erklingen eindrucksvolle historische Instrumente, darunter Dudelsack, Dulzian und Krummhorn. Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von erfahrenen Stadtführern – und vom Praetorius Consort Wittenberg, das ein Klangpanorama aus längst vergangenen Zeiten entstehen lässt.

Da die Kapazität begrenzt ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig Karten zu bestellen. Und ein wenig Zeit sollte man mitbringen: Zweieinhalb bis drei Stunden kann ein Spaziergang in der Lutherstadt angesichts der Vielzahl ihrer historischen Schauplätze schon dauern!

nach oben