»... und sing und spring ohn alles Leid«

Michael Praetorius und die Musik seiner Zeit

Herzlich willkommen beim 16. Wittenberger Renaissance Musikfestival!

Wohl noch nie haben wir unsere nächste Festivalausgabe so sehr herbeigesehnt wie nach dieser langen kulturellen Durststrecke. Wir tun im Moment alles dafür, dass unsere Veranstaltungen wie geplant stattfinden können – natürlich angepasst an die dann geltenden Sicherheitsbestimmungen. Freuen wir uns alle gemeinsam auf unser 16. Wittenberger Renaissance Musikfestival!

Freuen wir uns auf die Musik unseres Jubilars Michael Praetorius, dem wir anlässlich seines 400. Todesjahres einen hochkarätig besetzten Schwerpunkt widmen. Freuen wir uns auf unseren nächsten musikalischen Stadtspaziergang, auf die britische Sopranistin Emma Kirkby, die hier stellvertretend für viele weitere prominente Künstlerinnen und Künstler genannt sei. Freuen wir uns auf Programme wie »Melanchthon und die Pest«, die unsere Gegenwart künstlerisch reflektieren.

Alle Veranstaltungen des 16. Wittenberger Renaissance Musikfestivals vom 22. bis 31. Oktober 2021 finden unter Einhaltung der 3 G-Regel statt, d.h. alle Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Sind Sie nicht geimpft oder genesen, empfehlen wir Ihnen sich vor der Veranstaltung testen zu lassen und das Testzertifikat zur jeweiligen Veranstaltung mitzubringen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, bieten die Veranstalter kostenlose Coronaschnelltests zum Selbsttest für die Besucher vor allen Konzerten sowie vor allen Workshops an. Die zu testenden Besucher sollten dann allerdings rechtzeitig vor Konzert- oder Workshopbeginn vor Ort sein, da für die Selbsttests entsprechend Zeit eingeplant werden muss. Die Teststation, an der sich die Besucher mit einem bereitgesellten Schnelltest selbst testen, öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungsort.
Eine Sonderregelung gilt für den Tanzball: Hierzu müssen sich alle Besucher, auch die geimpften und genesenen testen, um für alle ein unbeschwertes Tanzerlebnis zu ermöglichen.
Sollte sich die Coronasituation bis oder während des Festivals ändern, gelten die dann erlassenen Regelungen.

Unser 16. Wittenberger Renaissance Musikfestival wird Zeichen setzen – Zeichen der Tatkraft, der Solidarität und der (Wieder-)Begegnung. Fangen wir gleich damit an: Herzlich willkommen auf unserer neuen Webseite und viel Vergnügen beim Entdecken unserer aktuellen Angebote!


Crowdfunding für das Wittenberger Renaissance Musikfestival: Jeder Beitrag hilft!

Seit seiner Gründung 2006 ist das Wittenberger Renaissance Musikfestival aus dem Kulturleben der Lutherstadt nicht mehr wegzudenken. In der Woche vor dem Reformationstag erleben alljährlich Tausende von Besucherinnen und Besuchern Musikgeschichte hautnah an den authentischen Stätten der Reformation. Ungezählte Konzertgäste und Hunderte von Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmern ließen sich in all den Festivaljahren von der belebenden Kraft und Wirkung der Musik stärken und bereichern. Und, besonders wichtig: Auch in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bleibt das Festivalgeschehen stets am Puls der Zeit.

Nun braucht das Festival selbst Unterstützung.

Jeder Betrag ist willkommen. Und wenn alle zusammenlegen und das Mögliche beitragen, wird es gelingen. Schon jetzt ein herzliches Dankeschön dafür!

JETZT MITMACHEN



Grußworte

Dr. Reiner Haseloff
Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft für das Wittenberger Renaissance-Musikfestival übernommen. Es stellt in der sachsen-anhaltischen Musiklandschaft eine wichtige Facette dar.
Torsten Zugehör
Dankbar und stolz blickt die Lutherstadt Wittenberg auf das Renaissance Musikfestival, das seit 2006 den Veranstaltungskalender unserer Stadt immens bereichert und aufwertet. Seine Kombination aus Workshops, Instrumenten-Ausstellung, Tanzball und Konzerten ist in der deutschen Festivalszene einzigartig und überzeugt durch Expertise, Kreativität und Enthusiasmus.
Thomas Höhne
Herzlich willkommen beim Wittenberger Renaissance Musikfestival 2021! Nachdem unsere Konzerte im vergangenen Jahr zumindest teilweise stattfinden konnten, sind unsere Vorfreude und unser Engagement für das Gelingen der diesjährigen Festivalauflage nun umso größer.
nach oben