Ausblick: 18. Wittenberger Renaissance Musikfestival vom 22. September bis 30. Oktober 2023

»Musik der Engel«

Träumen, staunen, reflektieren: Musik als Brücke zur unsichtbaren Welt

»Musik ist die Sprache der Engel», textete der im viktorianischen Großbritannien einflussreiche schottische Essayist, Philosoph und Historiker Thomas Carlyle. In der Tat haben Musik und Engel einiges gemeinsam: Sie sind unsichtbar, aber in der Notenschrift und in bildlichen Darstellungen veranschaulicht. Sie haben direkten Zugang zu den Emotionen und Lebenswelten der Menschen, sie werden geboren aus deren Fantasie und beflügeln deren Kreativität. Sie sind Brücken zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt. Und: Sie begleiten Menschen in ihren wichtigsten Lebensereignissen – wer mag sich die Zeremonien um Geburt und Taufe, Hochzeit und Tod schon ohne Engel, ohne Musik vorstellen?

In schier unendlich variierenden Abbildungen zeigen musizierende Engel die Musikinstrumente, wie sie in der Entstehungszeit ihrer Darstellung gebräuchlich waren, mit großer Genauigkeit. Damit werden die Himmelsgeschöpfe auch zu Boten und Bewahrer menschlicher Kultur. Denn sie verraten, wie die »Musik der Engel« über die Jahrhunderte praktiziert, zu welchen Anlässen sie gespielt und welches Instrumentarium dabei verwendet wurde. Stoff genug für das 18. Wittenberger Renaissance Musikfestival! Es bringt seinem Publikum nicht nur die Musikerfahrungen der Menschen in früheren Jahrhunderten nahe, sondern regt auch zum Träumen, Staunen und Reflektieren der eigenen Fantasie- und Lebenswelten an.

Keine Frage, dass auch für die Konzerte 2023 herausragende Solistinnen, Solisten und Ensembles angefragt wurden. An den Originalschauplätzen der Reformation, auf den Straßen und Plätzen, in den Höfen und Sälen der Lutherstadt hält die nächste Festival-Ausgabe also wieder einen repräsentativen Querschnitt über die aktuelle Alte-Musik-Szene bereit und bietet ein Wiedersehen mit langjährigen musikalischen Gästen ebenso wie spannende Neuentdeckungen. »Wenn Engel reisen», besuchen sie im September 2023 die Lutherstadt Wittenberg!

Rückblick: Festivaleröffnung 2022 mit Giovanni Battista Pergolesis Oper »Il Ciarlatano«


Weitere Impressionen aus dem Festivaljahr 2022 unter

Grußworte 2022

Dr. Reiner Haseloff
Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft für das Wittenberger Renaissance-Musikfestival übernommen. Es stellt in der sachsen-anhaltischen Musiklandschaft eine wichtige Facette dar.
Torsten Zugehör
Die Lutherstadt Wittenberg freut sich, Sie auch in diesem Jahr wieder zum Wittenberger Renaissance Musikfestival begrüßen zu dürfen. Wenn auch nicht zum gewohnten Zeitpunkt, so aber doch in gewohnter Ausgelassenheit sowie erstklassiger Qualität und Authentizität, präsentiert die 17. Ausgabe des Festivals wieder ein facettenreiches Programm von Konzert über Lesung und Workshops bis hin zum Historischen Tanzball und einer Musikinstrumentenausstellung.
Thomas Höhne
Erleben Sie unser Wittenberger Renaissance Musikfestival erstmals in spätsommerlichem Flair! Um Ihnen, unseren treuen Festivalgästen, und so vielen Besucherinnen und Besuchern wie möglich die Gelegenheit zur Teilnahme zu geben, finden unsere Veranstaltungen in diesem Jahr ein paar Wochen früher als gewohnt statt: Vom 16. bis 25. September 2022 bieten wir an Wittenbergs attraktivsten historischen Orten wieder Konzerte mit renommierten Gästen, die beliebten Kurse für Tanz, Instrumental- und Vokalmusik, den Historischen Tanzball und unsere Instrumentenausstellung, dazu den musikalischen Stadtspaziergang, Lesungen und, sogar, eine Barockoper als Open-Air-Theater!
nach oben