Historische Holzblasinstrumente
Bernhard Stilz
Fr, 22.10.2021 - Di, 26.10.2021

Kurszeiten

Freitag 14 bis 18 Uhr

Sonnabend 10 bis 18 Uhr

Sonntag 10 bis 18 Uhr

Montag 10 bis 18 Uhr

Dienstag 10 bis 13 Uhr

 

Innerhalb von reinen und gemischten Consorts werden im Kurs von Bernhard Stilz vor allem Werke der Reformationszeit erarbeitet, unter anderem von Heinrich Isaac, Ernst Ludwig Senfl, Josquin Desprez und Michael Praetorius. Im Vordergrund steht die Freude am gemeinsamen Musizieren in der Vielfalt und Farbigkeit der verschiedenen Besetzungen und auf der Grundlage einer lebendigen, historisch informierten Interpretationspraxis. Daneben ist vor allem in den morgendlichen Einspiel- und Aufwärmübungen Platz für die Arbeit an grundlegenden Spieltechniken. Dazu zählen beispielsweise Ansatz, Atemtechnik, historische Artikulation und Intonation. Auch instrumentenspezifische Anforderungen wie Rohrbau, Abstimmarbeiten und Pflege der Instrumente werden behandelt.

Ziel des Kurses ist nicht nur, die Musik der Renaissance besser kennenzulernen und zu verstehen, sondern auch den Umgang mit den dazugehörigen Instrumenten zu trainieren und zu optimieren. Aus organisatorischen Gründen sollten mit der Anmeldung bitte alle gewünschten Instrumente bekanntgegeben werden. Neben traditionellen historischen Holzblasinstrumenten wie Dulzian, Schalmei, Pommer, Krummhorn, Rankett und Gemshorn sind auch Zink und Posaune willkommen.

 

 

Kursgebühr 255 Euro

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße:
PLZ, Ort:
E-Mail:
Telefonnummer:
Ihre Nachricht / Anfrage:
Bernhard Stilz
Historische Blasinstrumente

Bernhard Stilz studierte Blockflöte, Musikwissenschaft, Geschichte, Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaft in Saarbrücken sowie Alte Musik an der Schola Cantorum in Basel, wo er ein Konzertdiplom »Schwerpunkt Ensemble« mit Blockflöte, Dulzian, Schalmei/Pommer und Krummhorn ablegte.

Als Spezialist für Alte Musik und historische Aufführungspraxis besonders im Ensemblespiel des 15. bis 17. Jahrhunderts unterrichtet und konzertiert er in vielen Ländern Europas. Mit namhaften Ensembles – darunter La Fenice, Daedalus, Les Haults et les Bas, La Caccia, Ricercar Consor und Huelgas Ensemble – arbeitete er bei Rundfunk- und CD-Aufnahmen zusammen, unter anderem für die Labels Accent, Ricercar und Vanguard Classics, und tritt auf den wichtigsten Alte-Musik-Festivals auf.

Bernhard Stilz ist Fachbereichsleiter für Alte Musik und Blasinstrumente an der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken, hatte einen Lehrauftrag für Hauptfach und Fachmethodik Blockflöte an der Hochschule für Musik Saar inne und lehrt in den Fächern Historische Blasinstrumente sowie Musik des Mittelalters und der Renaissance am Dr. Hoch’s Konservatorium – Musikakademie Frankfurt am Main.

nach oben